Präsentation beim Geothermiekongress 2023 in Essen

20.10.2023
 

Vom 17. Bis 19.10. war das GUT beim Geothermiekongress 2023 vertreten. Dieser wird organisiert vom Bundesverband Geothermie und bildet sowohl für die wissenschaftliche als auch für die praxisnahe Fachwelt die größte nationale Plattform für geothermische Themen. Im Haus der Technik in Essen fanden so, flankiert von einem Keynotevortrag der Wirtschaftsministerin des Landes NRW, zahlreiche Foren zu aktuellen Themen der oberflächennahen sowie tiefen Geothermie statt, u.a. mit Fokus auf kalte Wärmenetze sowie Quartierskonzepte. Im Kontext des Projekts GeoWaermeWende stellte Aaron Förderer die aktuell am GUT entwickelten Berechnungsansätze für kalte Nahwärmenetze vor. Zusätzlich wurde in einem Poster & Kurzvortrag das für den Geologischen Dienst NRW entwickelte Tool zur Modellierung von Erdwärmesonden „WebEWS“ präsentiert. Dieses ist ins Geothermieportal des Landes NRW implementiert und unter www.geothermie.nrw.de erreichbar. Erfreulich war die große positive Resonanz mit den vorgestellten Themen, sowie die anschließenden Gespräche mit der Fachwelt, welche wertvolle Impulse für die künftigen geothermischen Entwicklungen am GUT gaben.